Altlasten

Die Untersuchung und Bewertung von Verdachtsflächen und Altlasten ist seit Einführung des Bundesbodenschutzgesetzes (BBodSchG) und des untergesetzlichen Regelwerks der Bundesbodenschutz-  und Altlastenverordnung (BBodSchV) im  Jahre 1999 bundeseinheitlich geregelt. Altlasten im Sinne der BBodSchG sind Altablagerungen und Altstandorte, durch die schädliche Bodenveränderungen oder sonstige Gefahren für den Einzelnen oder die Allgemeinheit hervorgerufen werden. 
x
x

In diesem Zusammenhang bietet  ifu GmbH folgende  Dienstleistungen an:
  • Gefährdungsabschätzungen entsprechend der länderspezifischen Systematik

  • Untersuchung und Bewertung von Grundstücken §18 BBodSchG

  • Sanierungsuntersuchung, Sanierungsplanung und Sanierungsmanagement nach BBodSchV

  • akkreditierte Probenahme nach DIN EN ISO/IEC 17025:2000

  • Spurenanalytik

  • Abwehrmaßnahmen in akuten Gefahrensituationen




x


Unser Leistungsangebot:

x


Entnahme von ungestörten Bodenproben gemäß DIN 4021 Teil 1/2 und Führung eines Schichtenverzeichnisses nach DIN 4022:
  • Rammkernsondierungen (RKS) Ø 80/60/50/36 mm; Transparentliner Ø 65 mm; Teufe bis über 20 m mit IFU-WD 50

  • Sediment- und Bodenbeprobung sowie Sonderproben bis 10 m unter Gewässersohle durch geschlossene RKS Ø 80/65/50 mm und Kernliner bis 100 mm

  • Kernlinerproben mit gelagertem Druckkernrohr 121/108 mit 100 mm PE Liner, Teufe bis über 20 m

  • Sonderproben nach DIN 4021 Güteklasse 1

  • Diamantkernproben aus Beton, bituminösen Belegen und Naturstein, Ø bis 116 mm, Teufe bis 1 m




x


Entnahme von gestörten Bodenproben gemäß DIN 4021 Teil 1/2:
  • Hohlschneckenbohrverfahren 245/127 mm, Teufe bis über 20 m mit IFU-WD 50


 

x


Errichtung und Beprobung von Grundwassermeßstellen nach DIN 4021 Teil 3 mit kurzer und längerer Beobachtungsdauer. Ausbau bis DN 100 mm, Teufe bis 20 m
  • temporäre Meßstelle durch Rammpegel DN 50

  • Qualitätsmeßstelle mit Hohlbohrschnecke 245/127 DN 100, Teufe bis über 20 m mit IFU-WD 50

x


Errichtung und Beprobung von Bodenluft-Meßstellen
  • Errichtung von Bodenluft- und Deponiegas-Meßstellen bis Ø 100 mm und Teufe 20 m.

  • akkreditierte Probenahme von Bodenluft bis 12 m U.G

x
Nach oben
x
Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Herr Gädke unter 0 39 31 - 69 97 - 10 gerne zur Verfügung.                 x   





© Copyright by ifu GmbH. Alle Rechte vorbehalten.