x



x






  

 



Betonprüfstelle

Unsere Betonprüfstelle besteht seit 25 Jahren und kann somit auf langjährige Erfahrungen zurückblicken. Seit 1991 sind wir in das Verzeichnis der Betonprüfstellen W unter der Nr.: W 7/91/M aufgenommen. Eine regelmäßige Prüfung erfolgt durch das Landesprüfamt Sachsen-Anhalt. Seit 1998 sind wir Mitglied des Verbandes der Materialprüfämter e. V. (VMPA), womit ein regelmäßer Erfahrungsaustausch und Schulungen gewährleistet sind.
x
x

Unser Leistungsagebot:

x


Zuschlag für Beton nach DIN EN 12620 und DIN EN 933
  • Abschlämmbare Bestandteile
  • Feuchtebestimmung
  • Huminprobe
  • Kornverteilung
  • Rohdichte
  • Alkalilösliche Kieselsäure
  • Prüfung nach V-2/97-44 (Zusätzliche petrographische Untersuchung von Betonzuschlägen für den Straßenbau im Land Sachsen-Anhalt)


x


Frischbeton DIN EN 12350
  • Zugabewasser für Beton
  • Ausbreitmaß
  • Rohdichte
  • Herstellung von Probewürfeln
  • Luftporengehalt
  • Verdichtungsmaß
  • W/Z-Wert-Bestimmung


x


Erstprüfung für Beton nach der Norm DIN EN 206-1 / DIN 1045 Überwchungsklassen 2 und 3:        
  • (2) C25/30 - Spannbeton
  • (2) >= C30/37 und <= C50/60
  • (3) >= C55/67


x


Polymerbeton
  • Prüfung der Zuschläge
  • Prüfung des Bindemittels Harz
  • Biegezugfestigkeit am Balken
  • Druckfestigkeit am Balkenteil


x


Festbeton DIN EN 12390
  • Druckfestigkeit (Betonwürfel, Bohrkerne)
  • Kernbohrungen
  • Spaltzugfestigkeit
  • Wasserdurchlässigkeit
  • Zerstörungsfreie Prüfung am Bauwerk (Schmidtscher Hammer)
  • Biegezugfestigkeit


x


Frost-Tau-Wechsel-Prüfungen
  • Landesamt für Straßenbau Sachsen-Anhalt, ZTV - StB LAS ST 96, Verfügung V-2-95, Bestimmung des Frost-Tausalz-Widerstandes:
    • 2 Bohrkerne (100 oder 150 mm) oder 3 Würfel
    • 50 Frost-Tau-Wechsel / 3%-NaCl-Lösung
    • Vergleichskörper für Spaltzugfestigkeit
  • Festbeton nach DIN EN 12390-9, Frost- und Tausalz-Widerstand:
    • 4 Probekörper (50 mm x 100 mm x 100 mm)
    • 56 Frost-Tau-Wechsel / 3%-NaCl-Lösung
  • Bordsteine aus Beton nach DIN EN 1340, Bestimmung der Widerstandsfähigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel mit Tausalz:
    • 3 Probekörper-Würfel (100 mm Kantenlänge)
    • 28 Frost-Tau-Wechsel / 3%-NaCl-Lösung

  • Verwitterungsbeständigkeit an Gesteinskörnungen nach DIN EN 1367-1, Bestimmung des Widerstandes gegen Frost-Tau-Wechsel:
    • 3 Teilproben (Maximale Korngrößen in mm: 4-8, 8-16, 16-32 und 32-63)
    • zehnmalige Frostbeanspruchung unter Wasser

  • Verwitterungsbeständigkeit an Gesteinskörnungen nach DIN EN 1367-2, Magnesiumsulfatverfahren:
    • 2 Proben gesiebt 10-14 mm
    • 5 Wechselbeanspruchungen


x
Nach oben

Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Gisela Stange unter 0 39 31 - 69 97 - 15 gerne zur Verfügung.                




 
© Copyright by ifu GmbH. Alle Rechte vorbehalten.